Hauptportaltüre Bundeshaus Bern

Hauptportaltüre Bundeshaus Bern

Operation am offenen demokratischen Herz; Das Parlamentsgebäude, bekannt als das «Bundeshaus», wurde nach den Entwürfen des Architekten Hans Wilhelm Auer zwischen 1894 und 1902 erbaut. Es befindet sich zwischen dem Bundeshaus West (erbaut 1852-1857) und dem Bundeshaus Ost (1888-1892) und stellt den architektonischen Höhepunkt des gesamten «Bundespalastes» dar. Die für den Bau verwendeten Materialien und Gewerke stammen fast ausschließlich aus einheimischen Quellen, um die Schweiz symbolisch darzustellen und ihre kulturelle sowie materielle Vielfalt zu betonen.

Rund zwölf Jahre nach der letzten umfassenden Renovierung sind nun weitere Instandhaltungsmaßnahmen am Parlamentsgebäude erforderlich.

Die Arbeiten werden bei laufendem Betrieb durchgeführt – quasi am offenen Herzen der schweizerischen Demokratie. Dies erfordert einen besonders sensiblen Umgang.

 

 

Bauherr / Auftraggeber:
BBL Bundesamt für Bauten und Logistik

Architektur / Bauleitung:
Suter + Partner AG

Submission:
Schreinerei Martin Kunz GmbH

Adresse:
Bundesplatz 3, 3011 Bern

Termine:
2022-26

Anlagekosten:
n.b.

Status:
Fertiggestellt

Segment:
Öffentliche Gebäude

Arbeiten: 
Eichenmaserierungen, Holz-Oberflächenrestaurierungen  

Retour au blog