Passer aux informations produits
1 de 2

carminehome

Kaiserin Zikade - Pomponia imperatoria

Kaiserin Zikade - Pomponia imperatoria

Prix habituel CHF 119.00
Prix habituel Prix promotionnel CHF 119.00
En vente Épuisé
Taxes incluses. Frais d'expédition calculés à l'étape de paiement.
Größe

 

Kaiserin Zikade - Pomponia imperatoria

1. Zikaden sind saugende Insekten, die zu den Schnabelkerfen (Hemiptera) gehören. Sie umfassen die Unterordnungen Rundkopfzikaden (Cicadomorpha) und Spitzkopfzikaden (Fulgoromorpha) und umfassen weltweit über 45.000 Arten, darunter 638 aus Deutschland. Zikaden haben dachförmige Flügelhaltung, fadenförmige Fühler und einen Saugrüssel an der Unterkante des Kopfes. Ihre Vorderflügel sind derber als die Hinterflügel, und ihre Körperlänge variiert von 1,8 bis 38 Millimetern. Einige Arten haben spezielle Fortsätze am Halsschild.

2. Zikaden ernähren sich von Pflanzensäften, besonders aus dem Phloem. Die meisten Arten sind auf bestimmte Nährpflanzen beschränkt. Sie haben spezialisierte Hinterbeine zum Springen, sind flugfähig und legen oft Distanzen zurück, indem sie im Wind verdriften. Ihre Fortpflanzung erfolgt zweigeschlechtlich, und sie durchlaufen eine unvollständige Verwandlung vom Ei über die Larve direkt zum Erwachsenen. Sie leben in verschiedenen Lebensräumen von Salzwiesen bis zu Wäldern und sind an ihre Umgebung gut angepasst.

3. Zikaden haben verschiedene Feinde wie Spinnen, Raubwanzen, Weichwanzen, Ameisen und Vögel. Sie werden auch von Parasiten wie Zikadenwespen, Augenfliegen und Fächerflüglern befallen. Die Bedeutung der pflanzenfressenden Zikaden liegt darin, dass sie etwa ein Viertel aller Organismen ausmachen und wichtige Konsumenten in Ökosystemen sind. Sie beeinflussen die Vegetation und Nahrungsnetze. Ihre Artenvielfalt, Bindung an bestimmte Lebensräume und Empfindlichkeit gegenüber Veränderungen macht sie zu Bioindikatoren. Über 50 Prozent der Zikadenarten sind gefährdet, einige stehen kurz vor dem Aussterben. Ursachen sind Lebensraumverlust, intensive Landwirtschaft, historische Nutzungsänderungen und Wasserhaushaltseingriffe.

Afficher tous les détails